Druckversion

15.01.2015

Dosiermaschine für Zementdrehrohrofen
Fertigstellung für das Zementwerk Leube in A-5083 St. Leonhard

Dosiermaschine für Zementdrehrohrofen

Das LEUBE Zementwerk in St. Leonhard ist eines der ältesten Zementwerksunternehmen der Welt. Das Familienunternehmen blickt auf über 175 Jahre Erfahrung in der Zementproduktion zurück. Der Qualitätszement von Leube ist eine wichtige Ressource der Baustoffindustrie und wird vielseitig eingesetzt. Ob als Bindemittel für Beton oder als Füllmaterial in der Zahnmedizin, das Anwendungsfeld von Zement umfasst ein breites Spektrum.

Nach einem Brand im Jahr 2013 wurde die Dosieranlage durch Carbotechnik ersetzt und der Silokonus erneuert. Dazu gehören u.a. Fluidisierluftgebläse, Zellenradschleuse, Flachschieber, Aufsatzfilter und Armaturen. Die Steuerung bzw. die Regelung der Fördermengen ist über eine ebenfalls von Carbotechnik gelieferte SPS mit Visualisierung realisiert. Die SPS ist über eine Ethernetverbindung mit allen Funktionen und Meldungen in das bauseitige Prozessleitsystem eingebunden.

Die Erzeugung von Zementklinker – einem Grundstoff für die Zementproduktion – ist ein energieintensiver Prozess. Die Drehrohröfen können mit jeweils 6 t/h Braunkohlestaub befeuert werden. Um diese große Förderleistung zu realisieren, wurden jeweils 2 Dosierscheiben mit einem Y-Stück verbunden.
 

Anzahl    1
Kurzbeschreibung              Dosiermaschine mit 4 Dosiereinheiten und 2 Fördersträngen
Fördermenge 2x6000 kg/h
Fördergut Braunkohlenstaub

D. Leovac



CARBOTECHNIK Energiesysteme GmbH
Lauterbachstr. 12
D-82538 Geretsried-Gelting

Telefon: +49 (0)8171 9282-0
Telefax: +49 (0)8171 9282-79
E-Mail: info@carbotechnik.de
Website: www.carbotechnik.de


Alle Rechte vorbehalten. © 2019 Carbotechnik Energiesysteme GmbH.