Druckversion

21.10.2014

Leistungsreduzierung bei HeiƟgaserzeugern

Bei 2 unterschiedlichen HeiƟgaserzeugern mit einer maximalen Feuerungsleistung von ca. 20 MW wurde erfolgreich die Leistung reduziert.

Bei einem HGE war der Grund für die nötige Modifikation eine Überdimensionierung des Brenners seitens des Kunden. Für den neuen Arbeitsbereich wurde die Braunkohlenstaublanze modifiziert. Künftig ist damit ein Regelbereich von 1,2 MW – 9 MW möglich (statt wie bisher 4 MW – 21 MW). Am Brenner waren hierfür keine Änderungen notwendig.

Bei einem anderen HGE wurde die Minimallast für den BKS-Betrieb auf 2,5 MW reduziert, völlig ohne mechanische Änderungen. Damit hat der staubgefeuerte HGE einen Regelbereich von 1 : 8,5 ! Auf Grund von neuen zu trocknenden Produkten war der Kunden auf eine geringere Leistung angewiesen, bei anderen Produkten wird jedoch nach wie vor die maximale Leistung von 21 MW angefordert. 


 

Carbotechnik



CARBOTECHNIK Energiesysteme GmbH
Lauterbachstr. 12
D-82538 Geretsried-Gelting

Telefon: +49 (0)8171 9282-0
Telefax: +49 (0)8171 9282-79
E-Mail: info@carbotechnik.de
Website: www.carbotechnik.de


Alle Rechte vorbehalten. © 2019 Carbotechnik Energiesysteme GmbH.