Druckversion

07.08.2014

Dosiermaschine für regenerativen Schachtofen

Umrüstung eines mit Gas betriebenen GGR-Ofens auf Braunkohlenstaub bzw. Petrolkoks.

Dosiermaschine für regenerativen Schachtofen

Das Kalkwerk ECL (Européenne des Chaux et Liant) in Frankreich (Nähe Lyon) gehört zur „Groupe Saint Hilaire“. Statt Gas wird der bestehende GGR-Ofen des Werkes in Zukunft mit Petrolkoksstaub bzw. Braunkohlenstaub befeuert werden. Dabei wurde ECL technisch von FIBAC (zur Lhoist-Gruppe gehörend) beraten. Da das Werk nur über einen Ofen verfügt lag ein besonderes Augenmerk auf der Zuverlässigkeit und der Verfügbarkeit des neuen Systems.
In einem Gemeinschaftsprojekt haben QualiCal und Carbotechnik diesen Umbau realisiert. Dabei hat sich QualiCal um die Förderung gekümmert, Carbotechnik hat die Dosiermaschine geliefert. Die Dosiermaschine hat 4 Dosierscheiben mit jeweils 2 Abgängen und einen Aufsatzfilter. Die nötige Staubmenge pro Zyklus wird mit Hilfe von Wägezellen gemessen und über die regelbaren Dosierscheiben gleichmäßig innerhalb der vorgegebenen Zeit zum Schachtofen transportiert.
 

Anzahl 1
Kurzbeschreibung Dosiermaschine für regenerativen Schachtofen
DN 2000, 4 Scheiben mit je 2 Abgängen
Förderleistung kg/h 2400 BKS / 1550 PKS
Fördergut Braunkohlenstaub / Petrolkoksstaub

Carbotechnik

Dosiermaschine für regenerativen Schachtofen


CARBOTECHNIK Energiesysteme GmbH
Lauterbachstr. 12
D-82538 Geretsried-Gelting

Telefon: +49 (0)8171 9282-0
Telefax: +49 (0)8171 9282-79
E-Mail: info@carbotechnik.de
Website: www.carbotechnik.de


Alle Rechte vorbehalten. © 2019 Carbotechnik Energiesysteme GmbH.